14. internationales TANZFestival Freiburg
Ausstellung der Tuschen von Joachim Klar
und Life-Performance zur Contactimprovisation


 
Leitung: Bernd Ka
Tanz: E. Müller, R. Wehner

Themenabend: Contactimprovisation mit Vortrag, Lecture-Demonstration, Contacttanz, Filmdokumente aus den Anfängen der Contactimprovisation sowie kurze improvisierte Tänze. Der Abend endet in einer offenen Contact Jam. 20. November 2003, E-Werk Freiburg.


>> Für mich ist die Contactimprovisation eine Aneinanderreihung
von Skulpturen ungeheurer Künheit und Faszination. <<
(Joachim Klar)

 

Begeistert von dieser Tanzform arbeitet der Bildhauer Joachim Klar bei verschiedenen Tanztreffen inmitten von bis zu hundert Tänzern und Tänzerinnen.

Der Pinsel mal klein, mal sehr groß ist sein Medium, um die flüchtigen Bewegungen blitzschnell fest zu halten. Aus zwei, drei und mehr Körpern werden augenblicklich Skulpturen und Gebilde. Die Kreativität der Tänzer, ihre Balance und das Feingefühll in ihren Bewegungen zeigt Joachim Klar in seinen Arbeiten genauso wie die Berührung und das Spiel mit der Schwerkraft.

Die aus dieser Synthese von darstellender und bildender Kunst entstandenen Arbeiten werden begleitend zum Festival im Foyer des E-Werks ausgestellt.